B-Jugend

In der Saison 2008/09 tritt die SpVgg Eschlkam zusammen mit dem Stachesrieder SV, wieder mit einer B-Jugend in den Spielbetrieb ein. Spielort ist Eschlkam und die Heimspiele finden Samstags um 16:00 Uhr statt. Trainer sind Florian Schießl (Stachesried) und Andreas Reimer (Eschlkam).

Alter:                     Jahrgänge 1992 und 1993

Trainingszeiten:    Jeden Dienstag und Donnerstag    18:30 Uhr – 20:00 Uhr

Spielzeiten:          siehe Ligamanager

Trainer:                 Andreas Reimer, Schießl Florian

Mannschaftsfoto

Hinten links: Späth Michael, Vogl Andreas, Wanninger Stefan, Schießl Stephan, Pritzl Dominik, Weber Steve, Breu Christian, Traurig Georg, Trainer Reimer Andreas

Vorne links: Seidl Florian, Hartl Stephan, Vogl Wolfgang, Pfeffer Thomas, Pfeffer Florian, Seidl Johannes

Spielberichte Meisterrunde

9. Spieltag

SG Diendorf/Nabburg - SG Eschlkam/Stachesried       2:2 (2:0)

Aufstellung: Pfeffer Florian - Schießl Stefan - Pritzl Dominik, Seidl Florian - Späth Michael, Seidl Johannes, Wanninger Stefan, Weber Steve - Hartl Stefan - Vogl Wolfgang, Pfeffer Thomas

Ersatz: fehlanzeige!!!

Tore: 1:0 , 2:0 , 2:1 Wanninger Stefan, 2:2 Späth Michael

Bericht: folgt!!!

8. Spieltag

SG Eschlkam/Stachesried - FSV Pösing          3:4 (3:0)

Aufstellung: Pfeffer Florian - Mühlbauer Jürgen - Pritzl Dominik, Seidl Florian - Späth Michael, Seidl Johannes, Wanninger Stefan, Weber Steve - Schießl Stephan - Vogl Wolfgang, Pfeffer Thomas

Ersatz: Hartl Stefan, Traurig Georg

Tore: 1:0 Schießl Stefan, 2:0 Pfeffer Thomas, 3:0 Pfeffer Thomas, 3:1, 3:2, 3:3, 3:4

Bericht: folgt!!!

7. Spieltag

SG Eschlkam/Stachesried - SG Michelsdorf/Untertraubenbach           4:6 (3:0)

Aufstellung: Pfeffer Florian - Mühlbauer Jürgen - Pritzl Dominik, Seidl Florian - Vogl Andreas, Seidl Johannes, Wanninger Stefan, Weber Steve - Schießl Stephan - Vogl Wolfgang, Pfeffer Thomas

Ersatz: Hartl Stefan, Traurig Georg, Breu Christian

Tore: 1:0 Schießl Stefan, 2:0 Pfeffer Thomas, 3:0 Pfeffer Thomas, 3:1, 3:2, 3:3, 3:4, 3:5, 3:6, 4:6 Pritzl Dominik

Bericht: Am siebten Spieltag kam die SG Michelsdorf/Untertraubenbach nach Eschlkam.Man wollte die sehr schlechte Leistung in Weidenthal vergessen machen und man musste auch gewinnen um noch aus eigener Hand unter die ersten zwei zu kommen.Das Spiel begann gleich sehr aktiv von beiden Mannschaften.Die Erste gute Chance hatte Johannes Seidl als er am Fünfmeterrand den Ball bekam, aber ihn dann zu lässig wieder hergab. Auch die Gäste versteckten sich nicht und hatten einige Möglichkeiten. Nach einer guten Flanke auf den langen Pfosten konnte Stephan Schießl zum 1:0 einschieben. Es wurde sich nicht ausgeruht und es wurde weiter auf das Gästetor gespielt. Wolfgang Vogl konnte dann einen Elfmeter herausholen, welcher von Thomas Pfeffer sicher verwandelt wurde. Das Spiel wurde ab da an sicher geführt und Thomas Pfeffer erhöhte vor der Pause sogar noch auf 3:0.

Nach der Pause ging man eigentlich sicher aus der Pause. Aber ab der ersten Minute an war die Sicherheit der ersten Hälfte verloren und man verlor zu leicht die Bälle in der eigenen Hälfte und so bekam man innerhalb von 5 Minuten drei Gegentore. Der Gast war wie Ausgewechselt und spielte den Fußball den man selbst in der ersten Halbzeit spielte. Sie gingen aggressiv in die Zweikämpfe und hatte eine große Laufbereitschaft. Es wurde kein Mittel dagegen gefunden und so schoss der Gast weitere 3 Tore. Man bekam innerhalb von 25 Minuten sechs Gegentore. Dominik Pritzl gelang in der Schlussphase noch das 6:4 durch einen Hammer in den Winkel.

Fazit: Die erste Spielhälfte wurde sehr effizient gespielt. Aber was in der zweiten Hälfte gespielt wurde war die bis dahin schlechteste Leistung der gesamten Saison. Mit dieser Niederlage wird man wohl den Traum verabschieden können Zweiter zu werden.

Am Sonntag, nach dem letzten Spiel der ersten Mannschaft, hat man wiederum ein Heimspiel gegen Pösing. Es werden bestimmt viele Zuschauer dableiben und uns kräftig unterstützen um noch die minimale Chance zu wahren Zweiter zu werden.

6. Spieltag

SG Weidenthal/Oberviechtach - SG Eschlkam/Stachesried          4:2 (1:1)

Aufstellung: Pfeffer Florian - Breu Christian - Pritzl Dominik, Seidl Florian - Späth Michael, Seidl Johannes, Wanninger Stefan, Weber Steve - Schießl Stephan - Vogl Wolfgang, Pfeffer Thomas

Ersatz: Hartl Stefan, Vogl Andreas 

Tore: 1:0, 1:1 Pfeffer Thomas, 2:1, 2:2 Pfeffer Thomas, 3:2, 4:2

Bericht: folgt!!!

5. Spieltag

SG Altenschwand/Bodenwöhr - SG Eschlkam/Stachesried          1:3 (0:2)

Aufstellung: Pfeffer Florian - Mühlbauer Jürgen - Pritzl Dominik, Seidl Florian - Späth Michael, Seidl Johannes, Wanninger Stefan, Weber Steve - Schießl Stephan - Vogl Wolfgang, Pfeffer Thomas

Ersatz: Hartl Stefan

Tore: 0:1 Pfeffer Thomas, 0:2 Pfeffer Thomas, 0:3 Vogl Wolfgang, 1:3

Bericht: folgt!!!

4. Spieltag

SG Eschlkam/Stachesried - SG Diendorf/Nabburg           4:3 (2:1)

Aufstellung: Pfeffer Florian - Mühlbauer Jürgen - Pritzl Dominik, Seidl Florian - Späth Michael, Seidl Johannes, Wanninger Stefan, Weber Steve - Schießl Stephan - Vogl Wolfgang, Pfeffer Thomas

Ersatz: Hartl Stefan, Traurig Georg, Vogl Andreas

Tore: 1:0 Pfeffer Thomas, 1:1, 2:1 Seidl Johannes, 2:2, 3:2 Pfeffer Thomas, 3:3, 4:3 Vogl Wolfgang

Bericht: Am 4. Spieltag hatte man wieder ein Heimspiel gegen Diendorf/Nabburg und man hatte noch etwas gut zu machen vom letzten Spiel. Man wollte gleich von Anfang an druckvoll spielen. Wolfgang Vogl spielte am linken Flügel die Gegner schwindelig und zog einen Hacken nach dem anderen und wartet bis Thomas Pfeffer auf Höhe des 11 Meterpunktes ankam und flankte punktgenau. Thomas Pfeffer stieg hoch uns setzt den Ball an die Unterlatte, von da an hüpfte der Ball hinter die Linie und man ging mit 1:0 in Führung. Die Gäste waren von Anfang an irgendwie nicht auf den Platz, aber sie konnten nach einer Ecke unverdient zum 1:1 einnetzen. Man lies aber den Kopf nicht hängen und man attackierte den Gast schon tief in der eigenen Hälfte. Einen Querpass in der Abwehr konnte Johannes Seidl ablaufen und spielte noch 2 Gegner aus und schoss den Ball in die Maschen zu 2:1 Halbzeitführung.

Nach der Pause wollte man zuerst in der Abwehr sicher stehen und abwarten wie der Gast reagieren würde. Durch einen Alleingang schoss der Gästekapitän zum 2:2 ein. Doch auch jetzt verlor man den Willen nicht und man war dem 3:2 sehr nahe. Eine sehr gute Chance hatte Johannes Seidl, der zuvor mit Wolfgang einen dreifachen Doppelpass spielt, und frei am Fünfer stand aber zu genau abschloss und nur den Innenpfosten traf. Man drückte immer weiter und man wurde durch Thomas Pfeffer mit dem 3:2 belohnt. Jetzt wollte man alles klar machen. Thomas Pfeffer setzte sich auf der linken Seite durch und passte den Ball scharf in den Rückraum der Abwehr, wo Johannes Seidl lauerte und der Ball nur noch 1 Meter über die Linie drücken musste aber ein Gegenspieler trat ihm von hinten in die Wade und es gab folglich Gelb und Elfmeter. Nun konnte Wolfgang Vogl den Sack zu machen, aber er verschoss den Elfmeter. Man bekam das 3:3 per direkt verwandelte Ecke im Gegenzug. Aber jetzt war man wütend und man wollte unbedingt den Heimsieg und man spielte vom Anstoß an auf das 4:3. Andreas Vogl setzte sich auf der linken Außenbahn durch und spielte zu Wolfgang Vogl, welcher zum 4:3 einnetzte. Man konnte den Vorsprung über die Zeit bringen.

3. Spieltag

FSV Pösing - SG Eschlkam/Stachesried          4:3 (1:2)

Aufstellung: Pfeffer Florian - Breu Christian - Pritzl Dominik, Seidl Florian - Seidl Johannes, Späth Michael, Wanninger Stefan, Weber Steve - Schießl Stephan- Vogl Wolfgang, Pfeffer Thomas

Ersatz: Mühlbauer Jürgen, Traurig Georg

Tore: 1:0, 1:1 Pfeffer Thomas, 1:2 Vogl Wolfgang, 2:2, 3:2, 3:3 Pfeffer Thomas, 4:3  

Bericht: Zum 3. Spieltag musste man nach Pösing, wo man hoch motiviert in die Partie ging. Der Gastgeber hatte Anstoß, aber der Ball wurde verloren und Thomas Pfeffer schoss den Ball aus 16 Metern mit dem Rücken zum Tor in den Winkel. Durch die frühe Frühung war man noch mehr motiviert und man hatte den ersten Auswärtssieg der Saison vor Augen. Dies wurde aber durch einen Glücksschuss aus 20 Metern zerstört. Es wurde zwar weiter gut Fußball gespielt, aber auch der Gastgeber war jetzt in der Partie und es wurde eine spannende Partie. Vor der Pause ging man durch Wolfgang Vogl mit 2:1 in Führung der einen Alleingang gut abschloss.

Nach der Pause aber zeigte der Gastgeber gute 15 Minuten und folglich lag man mit 2:3 hinten. Es wurde aber weitergekämpft und man schaffte den Ausgleich durch Thomas Pfeffer. Mit dem Gegenzug bekam man aber wieder das 3:4. Man brauchte jetzt 5 Minuten um den Schock zu verdauen, aber man hatte jetzt noch 10 Minuten und man hätte wenigstens noch einen Punkt mitnehmen können. Es gab noch ein paar kleine Chancen, aber die größte vergab Jürgen Mühlbauer bei der letzten Situation des Spiels als er den Ball freistehen 11 Meter vor dem Tor bekam. Leider jagte er den Ball über das Tor.

2. Spieltag

SG Michelsdorf/Untertraubenbach - SG Eschlkam/Stachesried          5:5 (2:1)

Aufstellung: Pfeffer Florian - Breu Christian - Pritzl Dominik, Seidl Florian - Seidl Johannes, Vogl Andreas, Wanninger Stefan, Weber Steve - Schießl Stephan- Vogl Wolfgang, Pfeffer Thomas

Ersatz: Späth Michael, Hartl Stephan, Mühlbauer Jürgen

Tore: 1:0, 1:1 Pfeffer Thomas, 2:1, 2:2 Schießl Stephan, 3:2 Pfeffer Thomas, 4:2 Pfeffer Thomas, 4:3, 5:3 Schießl Stephan, 5:4, 5:5  

Bericht: Das dritte Punktspiel der Aufstiegsrunde ging gegen die  SG Michelsdorf/Untertraubenbach. Es ist bereits das 3 Spiel in diesem Jahr gegen diesen Gegner. Die ersten 2 endeten 1:1 und 4:4.

Für dieses Spiel war man sehr motiviert, denn da sich die Mitkonkurrenten die Punkte gegenseitig nahmen, würde man mit einem Sieg schon 3 Punkte Vorsprung haben und das nach dem zweiten Spieltag.Somit ging man zwar hoch motiviert in die Partie, kam aber von Anfang an nicht in die Zweikämpfe und somit kam der Gastgeber zu den ersten guten Gelegenheiten, welche aber schlecht abgeschlossen oder gut von Florian Peffer pariert wurden.Nur zu selten kam man aus der eigenen Hälfte raus, aber wenn dann gefährlich. Aber meistens wurde man unfair vom Gegner umgetretten. Ein gut geschlagener Freistoß von Johannes Seidl, konnte Wolfgang Vogl aus 5 Metern nicht verwerten und köpfte über das Tor. Durch einen Abwehrschnitzer konnte der Gastgeber mit 1:0 in Führung gehen, welche aber gleich nach dem Anstoß durch Thomas Pfeffer egalisiert werden konnte. Aber auch jetzt vermisste man die letzte Konsequenz in den Zweikämpfen und folglich bekam man vor der Pause noch das 2:1.

In der Pause sprach dann Trainer Andy Reimer die sehr schwache Leistung von jedem an, man nahm sich vor alles besser zu machen. Schon von der ersten Sekunde an war klar, dass ein Ruck durch die Mannschaft gegangen ist. Es sollte viel offensiver gespielt werden und dies gelang dann auch. Durch ein Traumtor von Stefan Schießl der den Ball Millimeter genau in de Winkel hämmerte. Danach wurden die Zweikämpfe gesucht und  ab jetzt war Kampf und Wille da dieses Spiel gewinnen zu wollen. Nach einer gut getretenen Ecke von Johannes Seidl konnte Thomas Peffer per Kopfball die Erste Führung in diesem Spiel holen. In dieser Zeit fielen die Gastgeber nur durch sehr böse Fouls auf, welche der Schiedsrichter zu milde bestrafte. Das 2:4 schoss wiederum Stefan Schießl, wieder durch einen Sonntagsschuss. Danach ließ man es wieder etwas langsamer angehen und stand eigentlich sehr sicher in der Defensive, bis zu einer Ecke. Der Ball wurde nicht aus dem Strafraum gebracht und somit musste ein Michelsdorfer aus 1 Meter nur noch einschieben. Jetzt würde es noch einmal eine interessante Partie werden. Doch nach einem genialen Pass über das halbe Spielfeld von Stefan Schießl, konnte Thomas Pfeffer zu seinem dritten Tor an diesem Tag einschieben. Es waren jetzt noch 15 Minuten zu spielen und man bekam auch noch einen berechtigten Strafstoß, welcher vom gefoulten Wolfgang Vogl selbst ausgeführt wurde. Wenn jetzt das 6:3 gefallen wäre, dann wäre das Spiel gelaufen gewesen, aber der Torhüter konnte den nicht schlecht geschossenen Elfmeter halten und weckte somit seine Mannschaft noch einmal auf. Durch ein Foul von Jürgen Mühlbauer im eigenen Strafraum kamen die Gastgeber noch einmal auf 5:4 ran. Eschlkam hätte noch einen klaren Elfmeter bekommen müssen als Michael Späth zu Boden gerissen wurde. Kurz darauf bekamen die Gastgeber noch einen Eckball geschenkt. Christian Breu stand auf der Linie und klärte den Ball eindeutig-zweideutig vor der Linie, jetzt schaltete sich der Schiedsrichter ein und Sprach den Satz des Tages „Auf der Linie ist hinter der Linie“!!!! Somit hat Deutschland einen neuen Sepp Herberger.

Fazit: Das 5:5 ist über die ganze Partie gesehen gerecht, aber natürlich ist es bitter da man 2 Minuten vor Schluss noch mit 5:3 führte. Am Sonntag geht es dann gegen Pösing, gegen die man noch eine offene Rechnung hat, da man dort die einzige Saisonniederlage bekam.

1. Spieltag

SG Eschlkam/Stachesried - SG Weidenthal/Oberviechtach           1:0 (1:0)

Aufstellung: Seidl Johannes - Breu Christian - Pritzl Dominik, Mühlbauer Jürgen - Späth Michael, Vogl Andreas, Wanninger Stefan, Weber Steve - Schießl Stephan - Vogl Wolfgang, Hartl Stephan

Ersatz: Hastreiter Georg

Tore: 1:0 Schießl Stephan

Bericht: Zum Ersten Punktspiel um den Aufstieg kam die SG Weidenthal/Oberviechtach nach Eschlkam in die Chambtal-Arena. Für dieses Spiel hatte man schon große Personalsorgen erwartet. Es kam aber noch schlimmer als dann Stammtorhüter Pfeffer Florian nicht vom kegeln kommen konnte und auch Ersatztorwart Thomas Pfeffer am kegeln war, musste ein Feldspieler ins Tor gehen. Nach einiger Zeit erklärte sich Johannes Seidl bereit für dieses Spiel ins Tor zu gehen. Man musste auch noch auf Florian Seidl und Georg Traurig verzichten, denn beide wurden von den Weisheitszähnen befreit. Am Donnerstag bekam dann Johannes Seidl noch ein Torwarttraining. Somit ging man am Samstag mit gemischten Gefühlen in das Spiel. Einerseits stellte Trainer Andy Reimer die Mannschaft seht gut ein, aber da der Gegner unbekannt war, wusste man das es ein sehr hartes Spiel werde wird. Es war auch klar, dass das Spiel nur mit viel Kampf und Einsatz gewonnen werden könnte. Aber wie schon vom Trainer angesprochen, ging man ab der Ersten Minuten in die Zweikämpfe und stellte sich sehr geschickt in die eigene Hälfte und lauerte auf Konter. Aber nach einer Unachtsamkeit der Abwehr nach einer Ecke, lenkte Libero Christian Breu den Ball um den Pfosten herum. Kurz darauf hatte man wieder Glück als der Pfosten rettete. Als man aber diese Druckphase überstanden hatte, ging man selbst in die Offensive und man ging durch einen sehenswerten Schuss durch Stefan Schießl in Führung. In den darauffolgenden 10 Minuten kamen die Gäste nicht mehr ans Tor der Heimmannschaft. Aber dann tanzte sich ein Spieler durch die Abwehr und alle rechneten mit dem 1:1, aber Johannes Seidl blieb lange stehen und er wurde dann aus 5 Metern angeschossen und der Ball konnte entschärft werden. Danach wurde es nur noch einmal gefährlich als ein unerwarteter Rückpass auf den Torhüter genau in die Füße des Gegners führte. Eigentlich ein rießen Patzer von Johannes Seidl, aber im stiele eines Handballtorhüters riss er liegen die Füße hoch und hielt den Ball. Danach war Pause.

In der Pause war man mit der tollen kämpferischen Leistung mehr als zufrieden. Nach Beginn der 2. Spielhälfte wussten die Gäste kein Mittel mehr durch die sehr geschickt spielende Abwehr. Aber auch das Mittelfeld fing schon sehr viele Angriffe ab. Der Gast konnte in der 2. Halbzeit nur durch einen Weitschuss ein Lebenszeichen zeigen, aber der Schuss wurde sehr gut vom Torhüter pariert. Letztendlich war man dem 2:0 näher als der Gast dem 1:1.

Fazit des Spiels: Ein seht guter Einstieg in die Aufstiegsrunde, und eine mega Kampfleistung der SG Eschlkam/Stachesried. 

Nächsten Sonntag um 6 Uhr geht es dann gegen die SG Michelsdorf/Untertraubenbach, gegen die man im Testspiel nicht über ein 4:4 hinaus kam. Aber unser Sturmtank Wolfgang Vogl dürfte heiß auf ein Tor sein, da er einige gute Chancen vergeben hat.

Testspiel:

SG Eschlkam/Stachesried - SG Michelsdorf/Untertraubenbach           4:4 (0:0)

Aufstellung: Pfeffer Florian - Breu Christian - Pritzl Dominik, Seidl Florian - Seidl Johannes, Schießl Stephan, Wanninger Stefan, Weber Steve - Pfeffer Thomas, Traurig Georg - Vogl Wolfgang

Ersatz: Vogl Andreas, Späth Michael, Hartl Stephan

Tore: 0:1, 1:1 Pfeffer Thomas, 1:2, 2:2 Vogl Wolfgang, 3:2 Vogl Wolfgang, 3:3, 3:4, 4:4 Pfeffer Thomas

Bericht: Am vergangenen Samstag bestritt die B-Jugend der SG Eschlkam/Stachesried gegen die SG Michelsdorf/Untertraubenbach und trennte sich nach einer verrückten Partie 4:4 unentschieden. Das Ergebnis ist aufgrund des Spielverlaufs absolut verdient. Die wenigen Zuschauer sahen ein Spiel mit zwei grundverschiedenen Halbzeiten. So spielte sich das Geschehen im ersten Abschnitt weitestgehend im Mittelfeld ab und auf beiden Seiten gab es kaum Torchancen. Positiv ist zu sehen, dass insgesamt sechs Eschlkamer Jugendspieler in der Startaufstellung standen. Nach dem Seitenwechsel ging es dann Schlag auf Schlag, nach einem Foul von Johannes Seidl erzielten die Gäste per Elfmeter die 1:0 Führung. Danach wurden unsere Jungs endlich wach und schafften auch bald darauf den Ausgleich durch Thomas Pfeffer. Doch diese Führung hielt nicht lange und man geriet wieder in Rückstand. Danach kam endlich Sturmtank Wolfgang Vogl besser zur Geltung, er brachte die heimische SG mit einem Doppelschlag in Führung. Die Gäste gaben aber nicht auf und drehten das Spiel wieder zu ihren Gunsten. Nach zwei Abstimmungsproblemen zwischen Abwehr und Torwart gingen sie mit 4:3 in Führung. Mit einem tollen Schuss aus 16 Metern erzielte Thomas Pfeffer jedoch den verdienten Ausgleich. Danach hatte Eschlkam sogar noch einige Chancen das Spiel zu gewinnen, doch Johannes Seidl und Wolfgang Vogl scheiterten bei den besten Gelegenheiten kläglich.Bis zum Saisonstart nächste Woche gibt es für Trainer Andreas Reimer noch einiges zu tun, um die hochgesteckten Ziele zu erreichen!

Spielberichte Vorrunde

9. Spieltag

SG Regental/Neubäu - SG Eschlkam/Stachesried         2:2 (0:1)

Aufstellung: Pfeffer Florian– Breu Christian - Pritzl Dominik, Seidl Florian– Traurig Georg, Mühlbauer Jürgen, Weber Steve, Wanninger Stefan – Späth Michael, Vogl Wolfgang, Fischer Armin

Ersatz: Seidl Johannes 

Tore: 0:1 Wanninger Stefan, 0:2 Vogl Wolfgang, 1:2, 2:2

Bericht: Zum letzten Spiel mussten wir zu der SG Regentahl/Neubäu. Das Spiel verlief am Anfang sehr ausgeglichen, wobei die Gastgeber fast bessere Chancen hatten! Es war von Beginn an klar, dass es ein hartes Spiel werden würde, denn es wurde gleich zu beginn sehr brutal gefoult! Mitte der 1. Halbzeit bekamen wir einen Freistoß. Dieser wurde von Wanninger S. perfekt geschossen und wir gingen mit 0:1 in Führung und so gingen wir auch in die Kabine.

In der 2. Halbzeit wurde noch übler gefoult und es wurde von der Gastmannschaft unfreundlich auf den Schiedsrichter eingeschimpft. Durch einen Eckball von Seidl J. konnte Vogl W. mit dem Kopf zum 0:2 erhöhen! Doch gleich der Gegenzug brache dem Gastgeber das 1:2. Noch geschockt über das Tor bekamen wir nach verdächtlicher Abseitssituation das 2:2. Aber wir gaben nicht auf und waren zum Schluss ganz klar besser! Doch der Ball wollte einfach nicht ins Tor! Mit 2:2 endete schließlich die Partie und wir waren sehr enttäuscht!

FAZIT: Wir haben die Saison über gute Leistungen erbracht! Zuhause kein Spiel verloren! Auswärts 1 Spiel verloren und 3 Spiele Unentschieden gespielt! Wir haben Ein Torverhältnis von 31:15, +16 und 18 Punkte erreicht! Wir haben uns den 3 Platz erkämpft und sind somit aufgestiegen!!!!
Die Mannschaft dankt den Trainern Reimer Andreas und Schießl Florian für das gute Training!

 

8. Spieltag

SG Eschlkam/Stachesried – SG Rötz/Premeischl             5:1 (4:0)

Aufstellung: Pfeffer Florian - Breu Christian - Obermeier Michael, Pritzl Dominik - Seidl Johannes, Mühlbauer Jürgen, Schießl Stefan, Weber Steve, Wanninger Stefan - Vogl Wolfgang, Späth Michael

Ersatz: Traurig Georg, Seidl Florian, Fischer Armin 

Tore: 1:0 Schießl Stefan, 2:0 Vogl Wolfgang, 3:0 Wanninger Stefan, 4:0 Vogl Wolfgang, 5:0 Mühlbauer Jürgen, 5:1

Bericht: Am vorletzten Spieltag kam der Tabellenletzte aus Rötz zu uns. Das Spiel übernahmen ab der 1. Spielminute wir. Nach schöner Flanke köpfte Schießl zum 1:0. Kurz darauf erhöhte Vogl W. wiederum durch einen Kopfball auf 2:0. Das 3. Tor machte nach ca. 25 Minuten Wanninger durch einen schönen Sololauf. Durch einen Freistoß den der Torwart nicht halten konnte staubte Vogl W zum 4:0 ab und wir gingen in die Pause.

Nach der Halbzeit konnte man den Frust der Gäste spüren und sie begannen viele und heftige Fouls. Man vergab unsererseits zahlreiche Großchancen. Jedoch erhöhte Mühlbauer dann sogar noch auf 5:0. Weil wir nicht mehr zurückgerückt sind, und es brenzlich wurde, musste Seidl F. im 16er Foulen und die Gäste verwandelten den Elfmeter zum 5:1.

7. Spieltag

SG Eschlkam/Stachesried – SG Obertrübenbach/Michelsneukirchen           3:1 (2:1)

Aufstellung: Pfeffer Florian - Breu Christian - Seidl Florian, Pritzl Dominik - Seidl Johannes, Mühlbauer Jürgen, Schießl Stefan, Weber Steve, Wanninger Stefan - Vogl Wolfgang, Späth Michael

Ersatz: Hartl Stefan, Traurig Georg 

Tore: 1:0 Vogl Wolfgang, 1:1, 2:1 Späth Michael, 3:1 Vogl Wolfgang

Bericht: An diesem Samstag kam die Mannschaft aus Obertrübenbach/Michelsneukirchen ein Mitkonkurrent um den Aufstiegsplatz zu uns. Wir kamen gleich zu Beginn gut ins Spiel und Vogl W. köpfte gleich in der 5 Spielminute durch einen schön ausgeführten Eckball von Seidl J. zum 1:0. Ab diesem Zeitpunkt ließen wir das Spiel ruhiger angehen und die Folge daraus war, dass wir das 1:1 bekamen. Vor der Halbzeit konnten wir durch Späth M. noch das 2:1 machen und gingen mit der Führung in die Kabine.

Nach der Halbzeit war das Spiel trübe und langweilig. Wir hatten kaum noch Torchancen und es wurde nur noch gefoult. Nach 70 Minuten machte Vogl W. das 3:1 durch schöne Vorlage von Hartl S. und das Spiel war gelaufen.

6. Spieltag

FSV Pösing - SG Eschlkam/Stachesried         4:1 (1:0)

Aufstellung: Pfeffer Florian– Breu Christian - Pritzl Dominik, Obermeier Michael– Schießl Stefan, Vogl Andreas, Weber Steve, Seidl Johannes, Wanninger Stefan – Späth Michael, Vogl Wolfgang

Ersatz: Hartl Stefan, Traurig Georg, Mühlbauer Jürgen 

Tore: 1:0, 2:0, 2:1 Vogl Wolfgang, 3:1, 4:1

Bericht: Am heutigen Sonntag ging es gegen den Tabellenführer aus Pösing, der bisher noch kein Spiel verloren hat. Wir begannen am Anfang ziemlich müde und bekamen auch schon in der 3. Spielminute das 1:0. Jedoch ließen wir uns nicht beeindrucken und spielten konstant weiter. Nach einer Viertelstunde sah Vogl A. wegen Meckerns die gelbe Karte. Das Spiel lief weiter und wir waren fast drückend überlegen. Nach ca. einer halben Stunde machte Vogl A. ein hartes Foul und es gab 5 Minuten. Jedoch konnte er sich nicht zusammenreisen und meckerte den Schiedsrichter zurück und bekam dafür Blankrot! Nun mussten wir noch 50 Minuten mit 10 Mann spielen. Jedoch passierte vor der Halbzeit nichts mehr und wir gingen mit 1:0 Rückstand in die Pause.
 
Nach der Pause hatten wir auf einen 3-er Stürm und einer 6er Abwehr umgestellt und das Spiel war ziemlich ausgeglichen doch durch einen Fehler bekamen wir nach ca. 10 Minuten der 2. Halbzeit das 2:0. Doch wir kämpften weiter und konnten bald darauf einen Elfmeter herausschinden, den Vogl W. sicher verwandelte. Nun waren wir die ganz Klar überlegene Mannschaft und hatten eine Torchance nach der anderen. Doch durch einen schnellen Gegenzug der Gäste bekamen wir das 3:1. Wir gaben immer noch nicht auf und hätten auch noch das 3:2 durch einen Kopfball von Vogl W geschossen, doch der Schiedsrichter gab Abseits, was 100%ig keines war. Nun war Pösing am Zug und sie machten noch das 4:1.

5. Spieltag

SG Eschlkam/Stachesried – TSV Sattelpeilnstein                8:3 (3:3)

Aufstellung: Pfeffer Florian - Breu Christian - Obermeier Michael, Pritzl Dominik - Seidl Johannes, Vogl Andreas, Schießl Stefan, Weber Steve, Wanninger Stefan - Vogl Wolfgang, Späth Michael

Ersatz: Mühlbauer Jürgen, Hartl Stefan, Traurig Georg 

Tore: 0:1, 0:2 ,2:1 Obermeier Michael, 2:2 Späth Michael, 3:2 Vogl Wolfgang, 3:3, 4:3 Obermeier Michael, 5:3 Seidl Johannes, 6:3 Vogl Wolfgang, 7:3 Vogl Wolfgang, 8:3 Breu Christian

Bericht: In der 1.Halbzeit waren wir eigentlich die deutlich überlegenere Mannschaft, doch durch 1 Abwehrfehler bekamen wir das 0:1. Gleich nach dem Anstoß holten sich die Gäste einen Freistoß nahe des 16ers raus. Durch einen Schönen Sonntagsschuss der unhaltbar für den Torwart war bekamen wir dass 0:2. Nun waren wir an der Reihe und bekamen auch einen Freistoß nahe des 16ers den Obermeier M. suferän verwandelte. Wir setzten nach und durch einen Lattenabpraller verwandelte Späth M. zum 2:2. Wir kämpften weiter und schafften es dann endlich durch Vogl W. mit 3:2 in Führung zu gehen. Doch wieder durch einen Abwehrfehler bekamen wir den 3:3 Ausgleich und es ging in die Kabine.

Nach der Halbzeit dominierten wir das Spiel und machten wieder durch einen Freistoß von Obermeier M. dass 4:3. Nach diesem Tor konnte man schon sehen dass die Gäste am Aufgeben waren. Durch einen schönen Sololauf von Seidl J. konnten wir zu 5:3 erhöhen. Nach einer Standartsituation köpfelte Vogl W. zum 6:3. Nach dem Gästeanstoß konnten wir den Ball erobern und Seidl J. Spielte schön auf Vogl W. zurück der gleich zum 7:3 erhöhte. Nach diesem Treffer waren die Gäste frustriert und so bekamen wir in der letzten Spielminute dann auch noch einen Elfmeter den diesmal der Kapitän Breu C. verwandelte.

4. Spieltag

SG Silbersee - SG Eschlkam/Stachesried         2:2 (0:1)

Aufstellung: Fischer Armin – Breu Christian - Pritzl Dominik, Seidl Florian– Schießl Stefan, Vogl Andreas, Weber Steve, Seidl Johannes, Wanninger Stefan – Obermeier Michael, Vogl Wolfgang

Ersatz: Hartl Stefan, Traurig Georg

Tore: 0:1 Vogl Wolfgang, 1:1, 2:1, 2:2 Vogl Wolfgang 

Bericht: Das Spiel begann ziemlich ausgeglichen und auf beiden Seiten waren Torchancen, jedoch waren wir bis zur Halbzeit die überlegene Mannschaft. Nach ca. einer halben Stunde wurde Seidl J. nahe der Eckfahne gefoult und es entstand eine gefährliche Freistoßsituation. Schießl S. trat an und Flankte genau auf den Kopf von Vogl W. der ihn nur noch reinköpfeln musste und es auch machte. Wir gingen dann mit der Halbzeitführung in die Kabine.

Nach der Halbzeit bot sich das selbe Bild wie vor der Halbzeit. Nach ca. 10 Minuten in der 2. Halbzeit bekamen die Gastgeber einen Freistoß nahe des Strafraums. Der Freistoß wurde geschossen, unser Torhüter konnte den Ball nicht halten und wir bekamen das 1:1. Nach dem Ausgleich waren die Gastgeber überlegen und sie machten Druck. Nach einen Abwehrfehler, nur 5 Minuten später, musste Obermeier M. die Notbremse ziehen und der SG Silbersee 08 bekam einen Elfmeter der verwandelt wurde. Nun wurde nur noch hin und hergeschossen und es wurde von dem Gastgeber hart gefoult. 5 Minuten vor Schluss hatten wir einen Einwurf bei der Eckfahne und es Vogl W. setzte sich gegen 2 Abwehrspieler durch und machte noch den Ausgleichstreffer zum 2:2. Wir hatten sogar noch die Chance zu Gewinnen jedoch wurde kläglich vergeben. So blieb es beim 2:2. Hinzuzufügen ist, dass wir 2 Aluminiumtreffer hatten.

3. Spieltag

SG Eschlkam/Stachesried - SG Waldmünchen/Geigant            2:0  (0:0)

Aufstellung: Fischer Armin - Breu Christian - Obermeier Michael, Pritzl Dominik - Seidl Johannes, Vogl Andreas, Schießl Stefan, Weber Steve, Wanninger Stefan - Vogl Wolfgang, Späth Michael

Ersatz: Seidl Florian, Hartl Stefan, Traurig Georg 

Tore: 1:0 Vogl Wolfgang, 2:0 Wanninger Stefan

Bericht: In der 1.Halbzeit waren wir deutlich Überlegen, jedoch schafften wir es nicht den Ball ins Netz zu befördern. Wir gingen dann auch mit einem 0:0 in die Kabine.

Die 2. Halbzeit verlief auch so wie die 1. Nach ca. 10 Minuten  der 2. Halbzeit holte dann Seidl J. einen Elfmeter heraus, den Vogl W. verwandelte. Nun waren wir wieder deutlich überlegen und bekamen nochmal einen Elfmeter den nun Wanninger S. antrat und verwandelte. Nun war es nur noch ein müdes und langweiliges Spiel bis am Schluss.

2. Spieltag

SG Michelsdorf/Untertraubenbach - SG Eschlkam/Stachesried         1:1 (0:0)

Aufstellung: Fischer Armin – Breu Christian - Pritzl Dominik, Obermeier Michael – Mühlbauer Jürgen, Vogl Andreas, Weber Steve, Seidl Johannes, Wanninger Stefan – Späth Michael, Vogl Wolfgang

Ersatz: Seidl Florian, Hartl Stefan, Schießl Stefan, Traurig Georg

Tore: 1:0, 1:1 Vogl Wolfgang

Bericht: Das 2. Spiel hatten wir gegen die SG Michelsdorf/Untertraubenbach. Es war ziemlich ausgeglichen und auf beiden Seiten waren Chancen, die jedoch von keinen Team genutzt wurden und es ging mit 0:0 in die Kabine.

Nach ca. 15 Minuten der 2. Halbzeit machte Weber Steve nahe des 16ers ein Foul und der Gastgeber bekam einen Freistoß. Durch einen brutalen Torwartfehler den man 100%ig halten musste, bekamen wir dann unverdient das 1:0. Doch wir kämpften weiter und sahen, dass mindestens noch 1 Punkt drin war. So holte schließlich Schießl Stefan einen Elfmeter heraus, den Vogl W. eiskalt verwandelte. Danach waren wir drückend überlegen, jedoch schafften wir es nicht den Ball ins Tor zu schießen!!

1. Spieltag

SG Eschlkam/Stachesried - SpVgg Windischbergerdorf            7:1  (5:1)

Aufstellung: Fischer Armin - Breu Christian - Obermeier Michael, Pritzl Dominik - Seidl Johannes, Vogl Andreas, Schießl Stefan, Mühlbauer Jürgen, Wanninger Stefan - Vogl Wolfgang, Späth Michael

Ersatz: Seidl Florian, Hartl Stefan

Tore: 0:1, 1:1 Vogl Wolfgang, 1:2 Späth Michael, 1:3 Seidl Johannes, 1:4 Vogl Wolfgang, 1:5 Vogl Andreas, 1:6 Späth Michael, 1:7 Vogl Wolfgang

Bericht: Zum ersten Punktspiel kamen die Gäste aus Windischbergerdorf zu uns. Die ersten 10 Minuten war das Spiel ziemlich ausgeglichen und es gab auf beiden Seiten Chancen. Durch einen Eckball gerieten wir zunächst 0:1 in Rückstand. Doch gleich im Anschluss konnten wir durch Vogl W. zum 1:1 aufholen. Nun hatten wir das Spiel im Griff und schossen das 2:1,3:1,4:1. Kurz vor der Halbzeit erhöhte Vogl A. durch einen Elfmeter af 5:1 und wir gingen zufrieden in die Kabine.

Nach der Halbzeit war es dann ein langweiliges und müdes Spiel. Die Gäste hatten fast keine Torchancen mehr und wir hatten noch genügend, doch sie wurden nicht genutzt! Sie war es am Ende ein verdienter 7:1 Sieg für uns. Doch es hätte leicht 2-Stellig werden können!