D-Jugend

 

hinten links: Trainer Weber Andreas, Seidl Thomas, Mühlbauer Marco, Meidinger Franz-Josef, Pfeffer Florian, Vogl Fabian, Schießl Martin, Trainer Stoiber Eduard vorne links: Kolbeck Markus, Hastreiter Georg, Leitermann Kevin, Seidl Christoph, Breu Jonas

D – Jugend 2007/08

Alter:          Jahrgänge 1995 und 1996

Trainingszeiten:      Jeden Montag 17:30 Uhr – 19:00 Uhr
            Jeden Freitag  17:30 Uhr – 19:00 Uhr

Spielzeiten:     Mittwochs um 18:00 Uhr (ab Oktober um 16:30 Uhr)

Trainer:         Andreas Weber,Eduard Stoiber

Betreuer:        Hermann Meidinger

Ergebnisse und Tabelle

 

SC Arrach - SpVgg Eschlkam        3:5


Aufstellung: Pfeffer Florian - Schießl Martin - Mühlbauer Marco, Vogl Fabian - 

Meidinger Franz-Josef, Hastreiter Georg, Leitermann Kevin

Ersatz: Breu Jonas, Kolbeck Markus, Seidl Thomas, Fischer Tobias, Seidl Christoph

Tore: Meidinger Franz-Josef 2x, Leitermann Kevin, Hastreiter Georg, Seidl Christoph

Bericht in Kurzform:  Zum Auftakt in die neue Saison war man beim SC Arrach zu Gast und konnte auch mit einem großen Kader von 12 Spielern auswärts antreten. Nach einem im Großen und Ganzen überlegenen Spiel konnte man mit 5:3 gegen die gute Mannschaft vom SC Arrach gewinnen, wobei aber auch Torhüter Peffer Florian bei mehreren guten Abschlüssen der Heimmannschaft klären musste.

An diesem Spieltag hatte man das Glück, die Tore immer zum richtigen Zeitpunkt zu schießen und dadurch auch stets in Führung zu liegen.

Fazit: Ein Auswärtssieg im 1. Spiel, was will man mehr; dennoch muss gegen den SV Thenried eine Steigerung des gesamten Spielverlaufs her, ansonsten wird man sich sehr schwer tun.

 

SpVgg Eschlkam - SV Thenried        3:2  (1:0)

Aufstellung: Pfeffer Florian - Schießl Martin - Mühlbauer Marco, Vogl Fabian - Breu Jonas, Hastreiter Georg, Leitermann Kevin

Ersatz: Meidinger Franz-Josef, Kolbeck Markus, Seidl Thomas, Seidl Christoph

Torfolge: 1:0 Leitermann Kevin (4. Minute), 1:1 (35. Minute), 1:2 (40. Minute),

2:2 Leitermann Kevin (55. Minute), 3:2 Hastreiter Georg (58. Minute)

Bericht:  Am 2. Spieltag empfing man zuhause die Mannschaft des SV Thenried, welche man schon im Testspiel am 05.09.2007 auswärts mit 3:2 besiegen konnte. Damals wie auch an diesem Spieltag wurde überdeutlich, dass man dieses Spiel nur gewinnen konnte, wenn man die gefährliche Gästestürmerin und zugleich Spielmacherin des SV Thenried erfolgreich ausschalten konnte. Gleich zu Beginn des Spiels konnte man duch Stürmer Leitermann Kevin mit 1:0 in Führung gehen, welcher sich geschickt gegen seinen Gegenspieler durchsetzen konnte. Danach stellte sich aber schon bald heraus, dass an diesem Tag nicht alles rund lief bei der heimischen SpVgg. Man leistete sich im Mittelfeld zuviele einfache Ballverluste und hinten hatte man meistens gegen die Gästestürmerin das Nachsehen. Mit viel Glück konnte man das 1:0 noch in die Halbzeit retten, wobei unsere Mannschaft nur wenig Tormöglichkeiten zu verzeichnen hatte.

In der Halbzeitansprache wurden nochmals alle Schwachpunkte genau analysiert und einfache Ansätze zur Besserung erklärt, wie man das Spiel offener gestalten könnte. Doch unsere Mannschaft konnte die Ratschläge auch nach der Halbzeit nicht umsetzen und geriet durch 2 unnütze Fehler im Mittelfeld und auch im gesamten Abwehrverhalten mit 1:2 in Rückstand. In dieser Phase des Spiels hatte man zu keiner Zeit eine Chance auf Besserung; dass wir nur mit 1:2 hintenlagen hatten wir ausschließlich Torwart Peffer zu verdanken, der mit einigen Glanzparaden und einem guten Stellungsspiel manche Fehler der Hintermannschaft ausbügeln konnte. Man musste in der Schlussphase mehr Risiko eingehen und man brachte noch 1 zusätzlichen Stürmer anstatt eines Abwehrspielers. Ab diesem Zeitpunkt waren auch wieder eigene Torchancen zu verzeichnen. Schließlich konnte Stürmer Leitermann Kevin im 2. Versuch den Ball zum 2:2 im Netz unterbringen und mit viel Glück schaffte man 2 Minuten vor Schluss noch den Siegtreffer durch Spielführer Hastreiter Georg.

Fazit: Mit viel Glück und einem überragenden Torwart Peffer konnte man den SV Thenried besiegen und ist nun mit 2 Auftaktsiegen zunächst vorne dabei, welches sich aber bei solch schwachen Leistungen schnell ändern kann.


SpVgg Eschlkam - FC Miltach 4:6 (1:3)


Aufstellung: Pfeffer Florian - Schießl Martin - Mühlbauer Marco, Meidinger Franz-Josef - Breu Jonas, Seidl Christoph, Leitermann Kevin
Ersatz: Kolbeck Markus, Seidl Thomas

Torfolge: 1:0 Meidinger Franz-Josef, 1:1, 1:2, 1:3, 1:4, 1:5, 1:6, 2:6 Leitermann Kevin, 3:6 Leitermann Kevin, 4:6 Leitermann Kevin
Bericht: Am 3. Spieltag hatte die SpVgg erneut ein Heimspiel, dieses Mal ging´s gegen die Mannschaft des FC Miltach. Leider mussten kurzfristig Spielführer Hastreiter Georg und Abwehrchef Vogl Fabian das Spiel wegen kleineren Verletzungen absagen. Dies sollte sich auch im gesamten Spiel negativ auf unsere Leistungen abzeichnen, da keiner die Führungsrolle der Mannschaft übernehmen wollte bzw. auch nicht konnte. Das Spiel ging an sich gut los mit einem frühen Freistosstreffer von Meidinger Franz-Josef. Aber nach diesem Treffer war kollektiver Tiefschlaf in der gesamten Mannschaft angesagt, so handelte man sich noch 3 verdiente Gegentreffer bis zur Halbzeitpause ein.
Auch nach der Pause änderte sich daran nichts, so bekam man noch weitere 3 Gegentreffer bis zum 1:6.
Erst ab diesem Zeitpunkt wurde gekämpft und alles probiert, man schaffte sogar noch 3 Anschlusstreffer durch Leitermann Kevin bis zum 4:6. Aber insgesamt gesehen, war der Sieg des FC Miltach gerecht, denn es reichen eben nicht nur 15-20 gute Minuten zu einem Sieg.

Fazit: Eine verdiente Heimniederlage, welche aber auch ohne die verletzten Spieler verhindert werden könnte, wenn die Mannschaft an sich geglaubt hätte und nicht so schläfrig agiert hätte. Nach dieser Niederlage befinden wir uns nun auf dem 4. Platz punktgleich mit dem Zweit- und Drittplatzierten. Man kann nur hoffen, dass wir am nächsten Mittwoch gegen den FC Zandt wieder alle Spieler zur Verfügung haben und auch den nötigen Biss für einen Sieg mitbringen.

 

SpVgg Eschlkam - FC Zandt        6:2  (5:0)
 
Aufstellung: Pfeffer Florian - Schießl Martin - Mühlbauer Marco, Vogl Fabian - Breu Jonas, Hastreiter Georg, Leitermann Kevin
 
Ersatz: Meidinger Franz-Josef, Kolbeck Markus, Seidl Thomas, Seidl Christoph

Torfolge: 1:0 Leitermann Kevin, 2:0 Meidinger Franz-Josef, 3:0 Hastreiter Georg,
4:0 Breu Jonas, 5:0 Seidl Christoph, 5:1, 5:2, 6:2 Vogl Fabian
Bericht: Am 4. Spieltag hatte man die Mannschaft des FC Zandt zu Gast, die den 2. Tabellenplatz nach unserer letzten Niederlage übernommen hatten. Diesesmal zeigte sich die Eschlkamer Mannschaft hochmotiviert und lauffreudig, so führte man bereits in der Halbzeit mit 5:0, wobei es hier auch 5 unterschiedliche Torschützen gab. Kurz nach der Halbzeit zeigte man sich allerdings wieder nicht ganz wach und so kassierte man noch 2 unnötige Gegentore gegen eine insgesamt nicht überzeugende Zandter Mannschaft. Den Schlusspunkt setzte dann Vogl Fabian mit dem Tor zum Endstand von 6:2. Eine kleine Kuriosität am Rande; das anschließende Elfmeterschießen zu Gaudizwecken endete bei jeweils 11 Schützen auf beiden Seiten mit 10:0 für die Eschlkamer Mannschaft, nur Meidinger Franz-Josef scheiterte an der Latte und der FC Zandt scheiterte zumeist am überragende Torwart Pfeffer. Also weiter fleißig "Elfer" üben!!!
Fazit: Nach dem besten Auftritt in dieser Saison ist man für das Spitzenspiel beim Tabellenführer in Stachesried gewappnet und man möchte die 2km lange Heimfahrt nicht ohne Punkte im Gepäck antreten.

SV Stachesried - SpVgg Eschlkam            8:1  (3:1)

Aufstellung: Pfeffer Florian - Schießl Martin - Mühlbauer Marco, Vogl Fabian - Breu Jonas, Hastreiter Georg, Leitermann Kevin

Ersatz: Meidinger Franz-Josef, Kolbeck Markus, Mühlbauer Markus, Seidl Christoph

Torfolge: 1:0, 2:0, 3:0, 3:1 Breu Jonas, 4:1, 5:1, 6:1, 7:1, 8:1

Bericht:        Am 5. Spieltag trat man auswärts beim bisher ungeschlagenen Tabellenführer in Stachesried an und wollte eigentlich auch hier punkten, weil man ja in einem Freundschaftsspiel im Sommer auch gegen diese Mannschaft gewinnen konnte. Aber an diesem Spieltag wurde man eines Besseren belehrt und so verlor man das sogenannte Topspiel in Stachesried mit 8:1. Schon in der 1. Halbzeit hatte man gegen den laufstärkeren und ballsichereren Gegner mit 3:1 das Nachsehen, wobei man sich in der Hintermannschaft gravierende Fehler leistete. Nach der Halbzeit wurde unser Spiel noch schlechter, man hatte in den Zweikämpfen immer das Nachsehen und wurde so gut wie jedes Mal überrannt. Torwart Pfeffer hielt mit einigen guten Paraden das Ergebnis noch unter der zweistelligen Marke und Kapitän Hastreiter Georg stemmte sich vehement gegen die Niederlage, aber mit dieser Leistung der gesamten Mannschaft kann man in den vorderen Tabellengefilden nicht mithalten und muss diese herbe Niederlage so hinnehmen wie sie ist.

Fazit: Nach dem zuletzt besten Spiel gegen Zandt wurde nun in Stachesried das schlechteste Spiel in dieser Saison gezeigt und man muss sich auf das letzte Spiel vor der Winterpause gegen den SV Grafenwiesen gut vorbereiten um 3 Punkte in Eschlkam zu behalten.

SpVgg Eschlkam - SV Grafenwiesen            2:1  (0:0)

Aufstellung: Pfeffer Florian - Schießl Martin - Mühlbauer Marco, Breu Jonas - Meidinger Franz-Josef, Hastreiter Georg, Leitermann Kevin

Ersatz: Seidl Christoph

Torfolge: 1:0 Seidl Christoph, 2:0 Hastreiter Georg, 2:1

Bericht:        Zum letzten Heimspiel vor der Winterpause war der SV Grafenwiesen zu Gast in Eschlkam. Leider hatte man auf Eschlkamer Seite mit einigen Absagen wegen Krankheit zu tun, so dass man nur 1 Auswechselspieler zur Verfügung hatte. Es war anfangs ein zähes Hin und Her, wobei beide Mannschaften ihre Einschusschancen hatten, aber nicht nutzen konnten. So ging es mit einem dürftigen 0:0 in die Halbzeitpause. Danach änderte sich am Spielverlauf eigentlich nichts, bis Seidl Christoph einer Abstauber mit gütiger Mithilfe des Grafenwiesener Torwarts  einnetzen konnte, zuvor hatte Hastreiter Georg eine Flanke auf das Tor gebracht, diese ging an den Pfosten und in der Mitte stand dann eben Seidl Christoph goldrichtig. Kurz darauf folgte das 2:0 per Weitschuss von Hastreiter Georg, auch dieser Treffer schien haltbar. Man kassierte noch das 2:1 und hatte noch einige gute Chancen auf Seiten des Gastes zu überstehen, aber letztendlich sicherte man sich den knappen und sehr wichtigen Heimerfolg.

Fazit: Mit der Leistung kann man nicht zufrieden sein, aber zum Glück stimmte dieses Mal das Ergebnis und so kann man nun mit 12 Punkten und dem 3. Platz in der Tabelle in die Winterpause gehen.

SpVgg Eschlkam - SC Arrach            6:5  (1:4)
 
 
Aufstellung: Pfeffer Florian - Kolbeck Markus - Mühlbauer Marco, Breu Jonas - Meidinger Franz-Josef, Hastreiter Georg, Leitermann Kevin
 
Ersatz: Seidl Christoph, Vogl Fabian, Schießl Martin
 
Torfolge: 0:1, 0:2, 1:2 Eigentor, 1:3, 1:4, 2:4 Hastreiter Georg, 3:4 Eigentor, 3:5, 4:5 Meidinger Franz-Josef, 5:5 Leitermann Kevin, 6:5 Meidinger Franz-Josef
 
Bericht:Zum ersten Rückrundenspiel nach der Winterpause war der SC Arrach zu Gast in Eschlkam. Personell gesehen hatte man fast alle Spieler zur Verfügung und wollte gleich von Anfang an die Siegesserie fortsetzen. Doch es kam ganz anders, denn nach nur 2 Minuten lag man bereits mit 1:0 hinten und nur eine Minute später schon 2:0, wo sich beide Male die träge Abwehr der Hausherren von den schnellen Spitzen der Gäste überlaufen ließen.
Mit Glück konnte man noch auf 1:2 durch ein Eigentor verkürzen, danach aber wieder dasselbe Bild, weitere Gästetor zum zwischenzeitlichen 1:3 und 1:4 folgten, so ging´s dann auch in die Halbzeit. Nach der nötigen Standpauke in der Halbzeit, wurde gleich eine andere Moral an den Tag gelegt. Schnell konnte man durch einen Freistoß durch Georg Hastreiter und ein erneutes Eigentor auf 3:4 verkürzen. Doch wieder wurde die Abwehr überrannt und so lag man mit 3:5 hinten, aber der Kampfgeist war nun da und mit viel Glück und Mithilfe der Gäste konnte doch noch ein 6:5 Heimsieg durch die Tore von Meidinger Franz-Josef zum 4:5, Leitermann Kevin zum 5:5 mit einer direkt verwandelten Ecke und schließlich zum 6:5 durch Meidinger Franz-Josef erreicht werden.
 
Fazit: Mit dieser Leistung und Einstellung wie in der 1. Halbzeit kann man keinesfalls zufrieden sein, aber Fortuna war wieder mal auf Eschlkamer Seite. Was einzig positiv zu erwähnen ist, dass der Teamgeist und die Moral nach der Pause stimmten.

SV Thenried - SpVgg Eschlkam                    0:4  (0:3)

Aufstellung: Pfeffer Florian - Vogl Fabian - Mühlbauer Marco, Breu Jonas - Meidinger Franz-Josef, Hastreiter Georg, Leitermann Kevin

Ersatz: Seidl Christoph, Seidl Thomas, Schießl Martin

Torfolge: 0:1 Meidinger Franz-Josef, 0:2 Seidl Christoph, 0:3 Leitermann Kevin, 0:4 Meidinger Franz-Josef

Bericht:Zum einem erwartet schweren Rückrundenspiel in Thenried war die D-Jugend-Mannschaft der SpVgg Eschlkam angereist und man hatte sich fest vorgenommen den SV Thenried durch einen Auswärtssieg auf Distanz zu halten und dies sollte auch gelingen. Konzentriert ging die Abwehr um

Neu-Libero Georg Hastreiter zu Werke und vorne gelangen auch die nötigen Treffer, so sorgte Stürmer Meidinger Franz-Josef früh für den ersten Treffer, der eingewechselte Seidl Christoph konnte Mitte der ersten Halbzeit nach einer Ecke per Kopfball auf 2:0 erhöhen. Schließlich gelang noch dem zweiten Stürmer Leitermann Kevin das 3:0 vor der Halbzeitpause. In der 2. Hälfte ließ man es ruhiger angehen und man verwaltete weitestgehend den Vorsprung. Den Schlußpunkt setzte dann nochmals Meidinger Franz-Josef mit dem 4:0. Den Ehrentreffer für den SV Thenried, welcher auch ein paar gute Einschussmöglichkeiten hatte, verhinderte der abgeklärte SpVgg-Schlussmann Pfeffer Florian, der eine tadellose Leistung ablieferte.

Fazit: Das bislang beste Spiel in dieser Saison, sowohl Abwehr als auch der Sturm konnten sich bestens in Szene setzen und gewannen die entscheidenden Aktionen. Dies war auch das erste zu-0-Spiel in dieser Saison, was längst mal fällig war.

 FC Miltach - SpVgg Eschlkam                    4:4  (3:2)

Aufstellung: Pfeffer Florian - Vogl Fabian - Mühlbauer Marco, Seidl Christoph -Meidinger Franz-Josef, Hastreiter Georg, Leitermann Kevin

Ersatz: Breu Jonas, Seidl Thomas, Kolbeck Markus

Torfolge: 1:0, 2:0, 2:1 Leitermann Kevin, 3:1, 3:2 Seidl Christoph, 3:3 Eigentor, 3:4 Meidinger Franz-Josef, 4:4

Bericht:  Im Spitzenspiel um den 2. Platz in der laufenden Saison waren die Jungs der SpVgg Eschlkam beim FC Miltach zu Gast. Man wollte hochmotiviert und kämpferisch eingestellt durch einen Dreier in Miltach die Chance auf den 2. Platz nutzen. Leider verlief die Anfangsphase alles andere als gut, es war noch keine Einstellung da, das Spiel war geprägt vom vorsichtigen Abtasten beider Mannschaften. Durch individuelle Abwehrfehler führte Miltach dann mit 2:0, bevor Leitermann Kevin auf 2:1 verkürzte, kurz darauf kassierte man aber das 3:1. Nun wurde doch gefightet und Seidl Christoph gelang noch der Anschlusstreffer zum 3:2 vor der Halbzeitpause. Nach der Pause wurde endlich so gespielt wie man es bei einem so wichtigen Spiel erwartet, schnell konnte man Übergewicht erlangen und ging nach einem Eigentor und dem Treffer von Meidinger Franz-Josef sogar mit 4:3 in Führung. Leider gelang dem besten Stürmer Miltachs noch sein 3. Treffer in dieser Partie zum Endstand von 4:4.

Fazit: Aufgrund der nicht guten ersten Halbzeit ist das 4:4 ein gerechtes Ergebnis, leider konnte man den besten Stürmer Miltachs nicht an die Kette legen, man war aber spielerisch und kämpferisch leicht dem Gegner überlegen. Die tolle Moral in der zweiten Halbzeit lässt noch auf den 2. Tabellenplatz hoffen, dafür braucht man aber fremde Hilfe.

 

FC Zandt - SpVgg Eschlkam                    5:4  (0:4)

Aufstellung: Pfeffer Florian - Vogl Fabian - Mühlbauer Marco, Seidl Christoph -Meidinger Franz-Josef, Hastreiter Georg, Leitermann Kevin

Ersatz: Breu Jonas, Kolbeck Markus

Torfolge: 0:1 Hastreiter Georg, 0:2 Meidinger Franz-Josef, 0:3 Breu Jonas, 0:4 Breu Jonas, 1:4, 2:4, 3:4, 4:4, 5:4

Bericht: Durch die Niederlage des Tabellenzweiten aus Miltach in Arrach, konnte man in diesem wichtigen Spiel gegen den FC Zandt den 2. Tabellenplatz übernehmen und es fing auch bestens an.

Man konnte durch 2 Kopfballtreffer nach 2 Eckbällen durch Hastreiter Georg und Meidinger Franz-Josef früh in Führung gehen und Breu Jonas erzielte noch die Treffer 3 und 4 zum beruhigenden 4:0 für die SpVgg, womit man auch in die Halbzeitpause ging. Doch die Mannschaft vom FC Zandt hatte sich noch nicht aufgegeben und zeigte großen Willen, im Gegensatz zur Heimmannschaft stellten wir die Bemühungen ziemlich ein. Da man immer einen Stürmer von Zandt fahrlässig vor dem eigenen Tor stehen ließ, verlor man dieses sicher geglaubte Spiel noch mit 4:5 gegen den FC Zandt, welcher nun auch wieder näher aufgerückt ist.

Fazit: Blöder wie in der 2. Halbzeit kann man sich nicht anstellen, somit muss man die restlichen 2 Spiele allesamt noch gewinnen und auf einen Ausrutscher des FC Miltach hoffen, damit man doch noch den erhofften 2. Platz ergattern kann.

SpVgg Eschlkam - SV Stachesried                    1:5  (0:4)

Aufstellung: Pfeffer Florian - Kolbeck Markus - Mühlbauer Marco, Breu Jonas -Meidinger Franz-Josef, Hastreiter Georg, Leitermann Kevin

Ersatz: Mühlbauer Johannes

Torfolge: 0:1, 0:2, 0:3, 0:4, 1:4 Hastreiter Georg, 1:5

Bericht: Zum Spitzenspiel im Kampf um die vorderen Plätze empfing die SpVgg den Tabellenersten aus Stachesried und man wollte zeigen, dass man zurecht vorne mitspielt.Leider waren 3 Ausfälle (Vogl Fabian, Seidl Christoph, Schießl Martin) zu beklagen, so dass man nur 1 Auswechselspieler aus der E-Jugend hatte. Gleich zu Beginn des Spieles war es auch schon wieder gelaufen, denn man kassierte 2 schnelle Gegentore und auch sonst war Stachesried die klar bessere Mannschaft, eigene Torchancen waren in der ersten Halbzeit Mangelware und hinten kassierte man teilweise unnötige Gegentreffer. Zur Halbzeit war man schon mit 4:0 hinten, für die 2. Halbzeit wollte man doch nochmal zeigen, dass es auch anders geht und man konnte noch durch Hastreiter Georg´s Freistoß auf 1:4 verkürzen. Ansonsten war das Spiel in Hälfte 2 wesentlich besser, was man mit Laufbereitschaft und Einsatz erreichte, dies fehlte eben in der 1. Halbzeit sehr. Letztendlich verlor man aber verdient mit 1:5 und man darf der Mannschaft aus Stachesried zur Meisterschaft gratulieren.

Fazit: Aufgrund der miserablen 1. Halbzeit verlor man das Spiel verdient, mit der Einstellung der 2. Halbzeit war es aber wesentlich besser. Nun muss man eben schauen dass man das Spiel in Grafenwiesen noch gewinnt, um den 3. Tabellenplatz zu festigen.

 

 SV Grafenwiesen - SpVgg Eschlkam                    0:4  (0:1)

Aufstellung: Pfeffer Florian - Kolbeck Markus - Mühlbauer Marco, Breu Jonas -Meidinger Franz-Josef, Hastreiter Georg, Leitermann Kevin

Ersatz: Mühlbauer Johannes, Vogl Fabian, Seidl Christoph

Torfolge: 0:1 Meidinger Franz-Josef, 0:2 Eigentor, 0:3 Hastreiter Georg, 0:4 Mühlbauer Johannes

Bericht:Zum letzten Saisonspiel war man Gast beim SV Grafenwiesen und musste dieses Spiel gewinnen, damit man noch die Chance auf den 3. Tabellenplatz wahren konnte. Die Mannschaft der SpVgg tat sich anfangs sehr schwer, wurde aber im Laufe des Spieles immer dominanter und so konnte Meidinger Franz-Josef nach schöner Vorarbeit von Leitermann Kevin das 0:1 noch vor der Pause schießen. Nach der Pause war man gleich auf voller Höhe und nach dem Eigentor des heimischen SV, konnte Libero Hastreiter Georg per Freistoss und der eingewechselte Mühlbauer Johannes den Endstand von 0:4 herstellen.

Fazit: Ein verdienter Sieg auch in dieser Höhe. Durch diesen wichtigen 3er schaffte man letztendlich auch den ersehnten 3. Tabellenplatz in der Endabrechnung. Mit ein bißchen mehr Glück hätte man auch Zweiter werden können, aber die Fortschritte der Mannschaft konnte man im Saisonverlauf klar erkennen und somit kann man auf eine neue Saison gespannt sein.