2. Mannschaft

hinten: Huber Georg, Betz Josef, Schwarz Michael, Leitermann Markus, Stoiber Andreas, Seidl Daniel, Wagerer Markus, Aschenbrenner Georg, Augustin Josef, Betreuer Seidl Alois

vorne: Lindner Thomas, Schreiner Markus, Feigl Stefan, Wendl Gerhard, Vogl Matthias

Spielberichte

Eschlkam - Achslach

Souveräner 5:0 Sieg der Eschlkamer Reserve im ersten Spiel der Saison über Achslach.
Der Erfolg war zu keinem Zeitpunkt ernsthaft gefährdet und lässt hoffen, dass noch einige weitere folgen werden.
 
Tore: Leitermann, Schwarz,Stoiber A., Breu M., Wendl

 

Ein hart erkämpfter Sieg!

Am Wochenende ging es zum Spitzenspiel in der Reserveklasse nach Lohberg. Wir wussten es würde ein hartes Stück Arbeit auf uns zu kommen und es sollte auch so kommen. Nach anfänglicher Verschlafenheit schockte uns Lohberg mit dem 1:0, daraufhin kontrollierten wir die Partie, (wir waren aus dem Schlaf gerüttelt) und kamen zu zahlreichen Chancen, aus denen der Ausgleich durch Schwarz Michael resultierte. Leider schalteten wir gleich wieder einen Gang zurück und fingen uns prompt das 2:1 für Lohberg ein, dann ging es in die Pause. Trainer Seidl Alois (auch Isog genannt)  verdeutlichte uns in der Pause, dass dieses Spiel nicht verloren werde, wenn wir unsere Überlegenheit in Tore ummünzen würden, er sollte  Recht behalten.

Nach der Erholungspause fingen wir an, herrlichen Kombinationsfussball zu spielen und wandelten dies in Tore von Schwarz Michael, Aschenbrenner Georg und Breu Martin um. Daran konnte auch die miserable Leistung des Schiris nichts dran ändern und so fuhren wir die Partie mit 4:2 nach Hause. Weiter so Jungs.

Am Rande:

Es gab in den letzten Minuten noch einen unglücklichen Zwischenfall, bei dem sich ein Lohberger Spieler, ohne Gegeneinwirkung den Fuss übelst verletzte. Da zeigte sich wieder einmal die hässliche Fratze des Fussballs. Unser  Beistand ist dir sicher, gute Besserung.     

 

Punkteteilung im Spitzenspiel

Im Heimspiel gegen Blaibach erkämpfte sich die Eschlkamer Reserve ein 2:2.

Anfangs lief es gut und wir machten auch bald das 1:0 durch einen wunderbaren Alleingang von Stefan Feigl, danach wurden die Blaibacher besser und waren sogar leicht überlegen, dennoch retteten wir das 1:0 in die Pause.

Nach Wiederanpfiff begannen die Gegner wiederum anzurennen und sie drehten das Spiel verdient in eine 2:1 Führung. doch unsere Zweite Mannschaft erholte sich schnell von diesem Schock und machte das 2:2 zum verdienten Ausgleich durch Pongratz Christian.

Alles in allem eine gerechte Punkteteilung.

 

Mühsamer Sieg der Reserve

Das Spiel der Eschlkamer Zweiten am vergangenen Mittwoch gegen Arnbruck, wurde verdient mit 5:0 gewonnen.

Die Partie war aufgrund der enormen Hitze nicht besonders temporeich und verflachte dadurch mit zunehmender Spieldauer. Trotzdem konnten wir die Begegnung erfolgreich gestalten und fanden in Schwarz Michael (3) und Seidl Daniel (2) unsere Torschützen.

Am kommenden Sonntag geht es zum Nachbarderby nach Stachesried, dies wird sicherlich ein hartes Stück Arbeit.

 

3:2 Heimsieg im Derby
 
Am vergangenen Sonntag empfing die Spvgg Eschlkam 2 den SV Stachesried 2 zum Duell der Duelle in der Gemeinde Eschlkam. In einem sehr fairen Spiel erwischte die Heimmanschaft den deutlich besseren Start und erzielte durch einen herrlichen Treffer von Breu Martin das 1:0. Daraufhin verpasste es der Tabellenführer den Vorsprung auszubauen und kassierte den Ausgleich, dann ging es zum Pausentee.
 
In der Halbzeitansprache betonte Coach Alois Seidl, dass es am lauferischen Aufwand erheblich mangele und dadurch der Gegner zum spielen komme.
 
Gestärkt durch den Pausentee nahmen beide Mannschaften das Spiel wieder auf ( besser gesagt nur eine) und dieses mal fand der SV schneller zu seinem Spiel und markierte die Führung. Infolge dessen rannten sie weiter an, verpassten es aber nachzulegen und wurden durch den Ausgleich von Seidl Daniel, mit gütiger Mithilfe des Torwarts, eiskalt erwischt. Das Blatt wendete sich zu Gunsten der Heimtruppe und geriet unerwartet in Führung, als Torwart Schießl die Kugel prallen ließ und Georg Aschenbrenner zum 3:2 Endstand einnetzte. Danach geschah nicht mehr allzu viel und dadurch fuhr die Spvgg den mit Abstand bedeutendsten Dreier der Saison ein. Derbysieg ole,ole,ole!!!!
 
Abschließend gilt zu sagen, dass läuferisch wieder mehr getan werden müsse, um das Saisonziel erreichen zu können, denn jedes mal hat man nicht das Glück solch einem Torwart gegenüber zu stehen.

 

Dämpfer im Kampf um die Meisterschaft

Im Auswärtsspiel der Eschlkamer Zweiten in Bodenmais, erlitt die Reserve eine unnötige 2:0 Niederlage.In einem bemerkenswert fairen Spiel, hatte die Spvgg von Anfang an wesentlich mehr Spielanteile und etliche 100% ige Chancen, die aber leider nie verwertet werden konnten. So kam es wie es kommen sollte und man kassierte noch in  der ersten Hälfte den höchst unverdienten 1:0 Rückstand.  Nach der Pause, spielten sie weiter nach vorne , doch es sollte ihnen nicht gelingen den gegnerischen Torwart zu überwinden und resignierten, je näher sie dem Ende kamen.Kurz vor Schluss fiel dann noch das 2:0 für die Heimmannschaft und so war die erste Schlappe der Zweiten im Jahr 2007 besiegelt.  Fazit: Auch wenn einige Leistungsträger (teilweise ohne sich abzumelden) fehlten, war die Vorstellung am vergangenen Sonntag nicht zufriedenstellend. Das grösste Manko war die eklatante Abschlussschwäche, welche schnellstens abgestellt werden sollte.

 

2:1 Sieg nach hartem Kampf

Am 7.Spieltag der Kreisklasse Oberer Wald, empfing die Spvgg Eschlkam den SV Thenried im heimischen Chambthalstadion, zum Kräftemessen der beiden Reservemannschaften. In einem kampfbetonten Spiel, erarbeitete sich die Heimmannschaft gleich zu Beginn einige gute Tormöglichkeiten, die aber leider nicht im Tor untergebracht werden konnten und so kassierte man durch einen Konter, den höchst unverdienten 1:0 Rückstand, mit dem es in die Pause ging.
Nach der Halbzeit rannte unsere Truppe weiterhin an, aber es sollte ihnen nicht gelingen, eine Bude zu erzielen. Dies änderte sich erst, als Goalgetter Wendl Gerhard ins Spiel kam und durch einen mustergültigen Kopfball aus fünf Metern den längst überfalligen 1:1  Ausgleich beisteuerte. Doch es sollte noch viel besser kommen. Denn kurz vor Schluss (Dank an Fortuna) besorgte uns Aschenbrenner Georg, durch einen abgefälschten Kopfballtreffer, die 2:1 Führung und den gerechtfertigten Sieg.

Fazit:
Zum Glück stand der Fussballgott dieses Mal auf unserer Seite und bescherte uns den Erfolg nach zwei Toren in der Schlussphase, welcher auch so in Ordnung geht. Sollte es gelingen, die Chancenauswertung des letzten Spielabschnittes öfters zu erreichen, dann wird es eine erfolgreiche Saison für unsere Reserve.

 

Hochverdienter 5:0 Sieg im Spitzenspiel

Am vergangenen Sonntag ging es für die Reserve der Spvgg Eschlkam zum Auswärtsspiel nach Gotteszell. In einer sehr fairen Partie, nahm unsere Mannschaft sofort das Heft in die Hand und spielte munter nach vorne, was sich auch bald auszahlen sollte. Durch eine beherzte Aktion von Seidl Daniel gingen wir mit 1:0 in Front und legten gleich nach, indem  die Tore zwei und drei durch Schamberger Heinrich und Leitermann Markus erzielt wurden. 

Nach der Pause bemühte sich die Heimmannschaft unsere Angriffe früh zu unterbinden und kamen dadurch besser ins Spiel. Jedoch resultierten aus ihren Angriffen nicht genügend zwingende Torchancen, weswegen sie die Spvgg nie in Bedrängnis bringen konnte. Gegen Ende des Spiels steckten die sehr fairen Gotteszeller Spieler auf und so kamen wir noch zu den verdienten Toren Nr.4,  wiederum durch Seidl Daniel und Nr. 5 durch unseren Edeljoker Wagerer Markus.

Fazit: Durch eine sehr solide Mannschaftsleistung, konnte ein weiterer wichtiger Dreier im Kampf um die Meisterschaft errungen werden. Falls es uns gelingen sollte weiter so geschlossen aufzutreten, wird es aüßerst schwierig werden unsere Reserve zu bezwingen.

 


8:0 Kantersieg gegen Zandt

Am vergangenen Sonntag empfing die Spvgg Eschlkam das Schlusslicht der Reserveklasse, den FC Zandt, zum Kräftemessen. Von Anfang an bestimmte der Gastgeber die Partie und erarbeitete sich zahlreiche Chancen, die aber im ersten Spielabschnitt oftmals nicht verwertet wurden. Dennoch erzielte unsere Zweite in Halbzeit eins drei Tore und ging mit diesem hochverdienten Zwischenstand in die Pause.
Nachdem der Seitenwechsel vollzogen war, dasselbe Bild, es spielte nur unsere Mannschaft nach vorne und Zandt verkroch sich in ihrer Hälfte. Es schien so, als wollte der Gast mit uns "Verstecken spielen", doch diese Taktik ging nicht auf und so konnte man sich noch fünf weitere Buden erarbeiten.

Fazit: Ein schöner Erfolg, der aber noch durchaus höher ausfallen hätte können. Sehr positiv ist, dass die Null wieder mal stand. Einziges Manko war einmal mehr die uneffektive Chancenauswertung, an der noch gearbeitet werden sollte.

Tore: Schwarz (2), Seidl (2), Wendl, Augustin, Lindner,  Aschenbrenner

 

Weitere 3 Punkte eingefahren

Im  fünften Auswärtsspiel der Saison, welches in Miltach ausgetragen wurde, gelang der zweiten Eschlkamer Mannschaft ein hochverdienter 3:1 Sieg. In Hälfte eins dominierte unsere Elf das Spiel und erarbeitete sich zahlreiche hochkarätige Chancen, welche aber , wie schon des Öfteren, nicht in die verdiente Zahl von Toren umgemünzt wurden. Trotz alledem gingen wir mit einer 2:0 Führung durch Tore von Seidl D. und Schwarz M. in die schöpferische Pause.

Nach Wiederanpfiff begannen die Regenstädter Druck auf unser Team auszuüben und kamen dadurch mehrmals  zu sehr guten Tormöglichkeiten und schließlich zum 2:1 Anschlusstreffer. Nachdem dann diese Drangperiode überstanden war, starteten wir wieder eigene Angriffe und fanden noch einmal den Weg ins Tor, wiederum durch Schwarz Michael.

Fazit: Drei wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft eingefahren, dennoch haben wir eine Krankheit und dies wäre die mangelnde ...................(Tipp: fängt mit "Chancen" an und endet mit "auswertung")


Niederlage in Allersdorf


Die äußerst ersatzgeschwächte Truppe der Eschlkamer Zweiten verlor am Sonntag mit 3:1. Zu Beginn war die Partie einigermaßen ausgeglichen, wobei Allersdorf die besseren Einschussmöglichkeiten hatte, aber sie trafen zu Beginn nicht ins Schwarze. Auf Seiten der Spvgg gab es in dieser Phase des Spiels ebenfalls gute Torchancen, die aber nicht im Gehäuse des Gegners untergebracht werden konnten. Vor der Pause schafften es die Allersdorfer dennoch zwei Tore zu erzielen und der oft unglücklich wirkende Unparteiische lud zum Pausenplausch.
In Hälfte zwei verflachte die Begegnung immer mehr, trotzdem schnappte sich Kussinger K. den Ball und beförderte ihn zum 1:2 ins Netz. Im Gegenzug fiel das Tor zum 3:1 Endstand und somit war die Partie entschieden.

Fazit: Aufgrund der vielen Ausfälle war es abzusehen, dass man Punkte verlieren würde im Kampf um den Titel. Man sollte alles daran setzten die Partien gegen Lohberg und Blaibach zu gewinnen um noch eine Chance im Meisterschaftskampf zu haben.

3:0 Auswärtssieg

Vergangenen Sonntag empfing der SV Arrach den Rangdritten der Reservemannschaften in der Kreisklasse Oberer Wald, die Spvgg Eschlkam. In einer vom Kampf und Fouls geprägten Begegnung, war der Gast von Anfang an die spielbestimmende Mannschaft und setzte die Abwehr des Gegners stetig unter Druck. Zum ersten Mal klingelte es Mitte der ersten Hälfte im Tor der Arracher, als Aschenbrenner Georg aus aussichtsreicher Distanz zum 1:0 Pausenstand abzog. Im Anschluss erkämpfte sich der Gastgeber einige gute Einschussmöglichkeiten, konnte aber Spvgg-Torwart Schreiner nicht überwinden.

In Halbzeit zwei knüpfte Eschlkam an die sehr engagierte Leistung der ersten 30 Minuten an und ebnete sich somit den Weg zum Sieg. Seidl Daniel und Augustin Josef markierten die hochverdienten Buden zwei und drei und besiegelten dadurch den 3:0 Endstand.

Fazit: Durch eine kämpferische und taktische Meisterleistung konnte der Titelanwärter aus Eschlkam drei wichtige Punkte im Wettkampf um die Meisterschaft einfahren und somit den Kontakt zur Tabellenspitze aufrechterhalten

5:2 Sieg in Achslach

In einer sehr abwechslungsreichen Partie errang der Gast einen wichtigen Erfolg. In Hälfte eins beherrschten die Eschlkamer zwar weitestgehend die Begegnung, zeigten aber in der Defensive einige Schwächen. Dennoch konnte man mit einer 3:2 Führung in die Pause gehen. 

Nach dem Seitenwechsel leistete der SV Achslach nur noch geringen Widerstand und so erspielte sich der Tabellendritte zahlreiche Torchancen. Mit 5:2 fuhr man das Spiel souverän nach Hause.

Tore: Aschenbrenner G., Eigentor, Seidl D. (3 Buden)

Fazit:  3 Punkte.

Vorschau: Die SpVgg lädt zum Spitzenspiel Eschlkam vs. Lohberg. It will be a big fight at sunday afternoon.

Dämpfer im Meisterschaftskampf

Am vergangenen Sonntag empfing man den Mitkonkurrenten um den Meistertitel, den SV Lohberg, im heimischen Chambtalstadion zum Gipfeltreffen. Der Gast kontrollierte die Begegnung über weite Strecken des Spiels und war nur zu Beginn des zweiten Spielabschnitts in kurzzeitiger Bedrängnis als die SpVgg den Anschlusstreffer durch Seidl Daniel zum 1:2 erzielte und für einen Moment am Ausgleich schnupperte, aber Lohberg sorgte kurz darauf für die Entscheidung und markierte das 3:1. Ab diesem Zeitpunkt war das Feuer aus der Partie und plätscherte nur noch vor sich hin. Mit 4:1 hatte man schlussendlich das Nachsehen und verabschiedete sich somit mit höchster Wahrscheinlichkeit aus dem Kampf um die Schale.

Ein Sieg des Willens

In einer dramatischen Begegnung bezwang die SpVgg den TSV Blaibach mit 2:1. Obwohl die Partie anfangs relativ fair ablief, gelang es dem Unparteiischen unnötige Hektik in das Spiel zu bringen und so wurde es mit laufender Spielzeit zunehmend härter für ihn die Kontrolle über das Match zu behalten. In einer ausgeglichenen Partie, ragte vor allem unser Elfertöter Schreiner Markus heraus und ermöglichte den Eschlkamern den benötigten Sieg um noch geringe Chancen im Meisterschaftskampf zu wahren. Überzeugend war zudem die kämpferische Leistung der "Schubkoarnburger", die zu keinem Zeitpunkt des Spiels den Kampfgeist vermissen ließen.

Tore: Seidl D., Breu M.

SpVgg Eschlkam - SV Arnbruck 1:2 (1:1)

Aufstellung: Schreiner Markus- Vogl Matthias - Betz Josef, Huber Georg - Stoiber Andreas, Feigl Stefan, Pongratz Michael, Breu Martin- Aschenbrenner Georg- Seidl Daniel, Schwarz Michael

Ersatz: Wagerer Markus 

Tore: 1:0 Seidl Daniel, 1:1, 1:2

Dämpfer für die Reserve

Die heimische SpVgg  Eschlkam empfing den SV Arnbruck zum Kräftemessen in das schmucke Stadion an der Chamb. Sofort ergriff Eschlkam die Initiative und rannte gegen das Tor der Gäste an und erzielte so folgerichtig das hochverdiente 1:0 durch den stark agierenden Seidl Daniel. Unmittelbar nach dieser Führung gelang den Arnbruckern der sehr schmeichelhafte Ausgleich, mit gütiger Mithilfe der Heimmannschaft. Denn nach einer Flanke in den 16-Meter-Raum fälschte ein SpVgg Spieler den Ball äußerst unglücklich ins eigene Tor ab. Der Spielverlauf war auf den Kopf gestellt und den Arnbruckern gelang sogar noch der 2:1 Siegtreffer in Hälfte zwei. Somit wurden drei Punkte leichtfertig verschenkt. Egal, jetzt gehts zum Derby ins Käseland. Ole

Remis im Nachbarschaftsderby
 
Mit einem leistungsgerechten 1:1 Unentschieden endete das Derby beim Stachesrieder SV. In Halbzeit eins bestimmte die Eschlkamer Reserve weitestgehend das Spielgeschehen und konnte diese Überlegenheit auch in die Führung zum 1:0 ummünzen. Breu Martin versenkte die Kugel eiskalt in die lange Ecke.
 
In Hälfe zwei ein anderes Bild, denn Stachesried gewann jetzt mehr Zweikämpfe und erarbeitete sich so größere Spielanteile. Letztlich gelang ihnen der Ausgleichstreffer durch einen platzierten Freistoß durch Meimer.
In der Summe ein des Spielverlaufes entsprechendes Ergebnis.
 
Aufstellung:Schreiner-Huber,Vogl,Betz-Stoiber E.,Feigl,Aschenbrenner,Lindner,Stoiber A.-Schwarz,Breu
 
Ersatz: Wanninger A.,Dick
 
Torfolge: 1:0 Breu Martin, 1:1

Kantersieg gegen Bodenmais II

In einer kampfbetonten Hälfte eins ging die SpVgg Eschlkam II durch ein Kopfballtor von Schwarz Michael mit 1:0 in Führung. Wenig später gelang es dem Gast aus Bodenmais durch ein Freistoßtor, den Rückstand zu egalisieren.

In Abschnitt zwei waren die Gäste restlos unterlegen. Dies ist zum einen auf die dezimierten Bodenmaiser (nur noch 9 Mann) und zum anderen auf die stark verbesserte Heimelf zurückzuführen. So sprang am Ende ein klarer 7:1 Sieg für die SpVgg heraus. Überragender Akteur war "Bomber" Schwarz Michael, der alle 7 Buden beim Sieg erzielte.

Fazit: Ein durchaus verdienter Erfolg, auf den sich aufbauen lässt.

Aufstellung: Schreiner-Betz,Vogl,Lindner-Feigl,Wanninger,Breu M.,Stoiber A.,Pongratz M.-Schwarz,Seidl

Ersatz: Wendl

Torfolge: 1:0, 1:1, 2:1-7:1